Datenschutzerklärung

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Ulrich Sälzle Bildhauer
Federstraße 6
79362 Forchheim

Telefon: +49 (0) 76 42 - 28 27
E-Mail: info@ulrich-saelzle.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Widerspruch gegen Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

3. Datenerfassung auf unserer Website

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

 

ULRICH SÄLZLE       SKULPTUREN

Der Steinbildhauer Ulrich Sälzle:
Spannung zwischen Abstraktion und Mystik
REGIOMAGAZIN 9 /2003
von Kornelia Stinn


Der Steinmetz und Bildhauer Ulrich Sälzle bewohnt ein uriges Bauernhaus in Forchheim. Viel Platz gibt es da für die Skulpturen des Künstlers.
Diese offenbaren einen spannenden Dialog zwischen Kopf, Herz und Hand, der schließlich seine Form in Stein gefunden hat.
In einem Ausstellungsraum fällt eine reduzierte Kopfskulptur ins Auge, die auf einem kleinen Wagen über ein Rad gleiten kann. Die geräuschvollen Radumdrehungen werden durch einen Mechanismus in Gang gesetzt, der an einen Geldautomaten gekoppelt ist. "Rasender Stillstand", nennt der Künstler dieses Werk.
"Der Kopf eiert vor sich hin während das Rad sich zwar dreht aber eigentlich doch auf dem Fleck stehen bleibt", erläutert Sälzle seine Impressionen zum Werk. Von außen gesteuerte Mobilität, letztlich ohne jegliches Fortkommen, das ist hier sein Thema. Es ist Schwerpunkt einer gesamten Schaffensperiode. Aus dieser Phase stammt auch der Schaukelkopf von 1997, eine 1,85 cm hohe Komposition aus Diabas und Eisen. Zwei flächenhaft anmutende auf wenige Gesichtselemente reduzierte Köpfe sind mit senkrecht drehbaren Achsen in Gegenrichtung angebracht. Bewegung kann wieder nur von Außen kommen. Seine "Kopfarbeiten" reduzierte Sälzle immer mehr zur Fläche hin, bis zum Maskenhaften.
"Hinter der Maske", so der Künstler ,"steht immer etwas Geheimnisvolles, nicht unmittelbar Greifbares. Das hat mich gereizt". Und es reizte ihn auch, "aus der Fläche mit geringen Spannungen Effekte zu erzeugen." Das Wort "Spannungen" greift der Künstler immer wieder gerne auf. Ebenso lockt ihn die Gradwanderung zwischen dem Abstrakten und Mystischen. Deutlich zu spüren in seiner Codierung von Schriften, die sich an die "Kopfarbeiten" anschlossen.
Sie sind beherrschendes Thema vieler seiner Arbeiten. Auf die Einfachst-Zeichen Punkt und Strich reduziert, simulieren sie einen Code, der in Wahrheit unauflösbar ist. Eine beliebige Abfolge von Sägeschnitten und Bohrungen beispielsweise will eine Verschlüsselung vortäuschen und dadurch das Auge des Betrachters neugierig machen.
Der fühlt sich an die Hand genommen und eingetaucht in alte, vergessene Kulturen mit ihren mystisch anmutenden Schriftzeichen.
Seine regelmässigen Aufenthalte in Mexiko, die Begegnung mit der Jahrtausende alten Kultur der Olmeken (Untergang der Olmekenkultur: 300 n.Chr.) beeinflusste noch einmal Sälzles Werkideen. Sein erster Mexiko-Aufenthalt war zugleich eine Art Schnittpunkt in seinen beiden Schaffensperioden. Mit Begeisterung tauchte er ein in die Welt der Steinköpfe der Olmeken, die mit ein bis zwei Metern riesige Ausmaße einnahmen. Einmal mehr wurde ihm deutlich, wie das menschliche Antlitz auf der ganzen Welt und auch in längst versunkenen Kulturen in der Kunst (Skulptur wie auch Malerei) immer wieder als Thema auftaucht. Er reiste auch zu Kulturstätten in Veracruz und Tabasco. In Xalapa erhielt er schließlich den Auftrag, Arbeiten für den dortigen Skulpturenpark anzufertigen. Er kam auch in Kontakt mit renommierten Galerien in Mexiko-City, die er inzwischen regelmäßig mit seinen Arbeiten beliefert.
Auch den ausgegrabenen Schriften der Olmeken - heute kaum mehr zu entziffern - begegnete er zu einem Zeitpunkt, wo sein Interesse in diese Richtung ohnehin erwacht war.

Was führte Sälzle hin zu seinen Codierungs-Ideen?
"Es hat ursprünglich angefangen mit Texten von Baudelaire, die ich in Stein graviert habe. Ich habe sie in Kisten verpackt, um dadurch eine Distanz zur Schrift und zum Inhalt her zu stellen. Es ist eine Sprache, die uns heute eigentlich völlig fremd ist. So ist bei mir die Idee entstanden, mit der Schrift selber zu arbeiten."
In dem Raum neben seiner Werkstatt hängen sie an der Wand, jene Worte Baudelaires aus den Gedichten "Les fleurs du mal", verfremdet durch gebogene Oberflächengestaltung und verlaufende Lichteffekte, die die Schrift selbst unwichtig werden lassen. Verpackt in "Eisenkisten", die zusätzlich ganze Schriftelemente verbergen.
Bronze, Eisen und Stein, das sind die Arbeitsmaterialien von Sälzle, der Respekt vor dem Material führt die Hand mit dem Werkzeug. Nur naturgegebene Veränderungen, wie Oxydationen sind für ihn zulässig, nicht etwa großflächige aufgetragene Farbakzente. Besonders gern arbeitet er mit Stein. Was fasziniert ihn an diesem Material ?
"Die Natürlichkeit. Zum einen handelt es sich um ein uraltes Material mit dem schon immer gearbeitet wurde. Und gerade Schrift wurde anfänglich in Stein gearbeitet um Kulturen dauerhaft zu manifestieren. Es ist außerdem ein Material, dass ich weiß zu bearbeiten und auszuloten, wie es reagiert."
Aus Granit ist dann auch eine seiner neueren Arbeiten. Mehr ins Architektonische weisend hat sie die Spuren der Codierungsphase des Künstlers noch nicht abgestreift.
Der Künstler wurde 1965 in Laupheim bei Biberach a.d.Riss geboren. In Biberach machte er seine Ausbildung bei einem traditionellen Steinbildhauer und anschließend 1994 in Freiburg seinen Abschluss auf der Meisterschule für Steinbildhauer. Seine erste Ausstellung erfolgte bereits 1992 in einer Galerie in Burkheim/ Kaiserstuhl. In dieser Region gab es dann mehrfach Ausstellungen aber auch in der Galerie Lauper in Basel und immer wieder in Mexiko. Im Februar 2004 wird sich Ulrich Sälzle in der Galería Alva de la Canal in Xalapa /Veracruz in einer grossen Einzelausstellug präsentieren.